Auto Tipps – Drei wertvolle Tricks für die Klimaanlage

Klimaanlage

Heutzutage dürften kaum noch Fahrzeuge im Straßenverkehr fahren, die nicht zumindest über eine manuelle Klimaanlage verfügen, kein Wunder, denn gerade im Sommer ist ein wenig Abkühlung unverzichtbar. Im Folgenden haben wir drei wichtige Auto Tipps, wie die Klimaanlage schnell auf Touren kommt und keine gesundheitlichen Probleme verursacht.

Erst gut lüften, dann Klimaanlage einschalten

Einer der wichtigsten, sogar lebenswichtigen Auto Tipps, ist der, dass keine Lebewesen im geschlossenen Fahrzeug bei großer Hitze bleiben dürfen. Der Grund dafür ist so einfach wie gefährlich: Steht das Auto im Sommer in der Sonne, heizt sich der Innenraum in kurzer Zeit auf gefährlich hohe Temperaturen auf. Bei 40 Grad Celsius Außentemperatur steigt die Innentemperatur im Wagen innerhalb von 10 Minuten auf knapp 50 Grad Celsius, innerhalb einer Stunde auf knapp 70 Grad Celsius. Selbst die beste Klimaanlage muss gegen derartige Temperaturen erst einmal ankommen. Deshalb gilt: Vor dem Losfahren und Einschalten der Klimaanlage das Auto erst einmal kräftig durchlüften – das reduziert die Innentemperatur mit frischer Luft. Im Anschluss sollte die Klimaanlage im Umluft-Modus auf maximale Leistung gestellt werden. So arbeitet die Klimaanlage am effizientesten, erreicht nach ca. drei Minuten ihre volle Leistung und kann nach Bedarf wieder heruntergeregelt werden.

Achten Sie auf den Temperaturunterschied

Der Unterschied zwischen der Außentemperatur und dem Inneren des Autos sollte ungefähr um die 8 Grad Celsius betragen. Dieser Temperaturunterschied sorgt für ein angenehmes Klima im Wagen und vermindert das Risiko von Kreislaufproblemen beim Aussteigen in die größere Hitze. Eine Klimaautomatik ist bei der exakten Einstellung natürlich im Vorteil, doch wenn man hin und wieder auf das Innen-Thermometer achtet, lässt sich der Temperaturunterschied auch mit der manuellen Klimaanlage gut hinbekommen.

Lassen Sie die Klimaanlage nicht bis zum letzten Moment laufen

Bei der Nutzung einer Klimaanlage bildet sich Kondenswasser und wenn man seinen Wagen nach einer Fahrt in der Sommerhitze abstellt, findet sich manchmal eine ganze Pfütze unter dem Auto, die deutlich reduziert werden kann. Stellen Sie dazu einfach die Klimaanlage zwei bis drei Minuten vor Ihrer Ankunft am Ziel aus und lassen Sie die Lüftung aber weiterlaufen. Dadurch kann das Kondenswasser während der Fahrt abtrocknen. Das abgeschiedene Kondenswasser ist zwar völlig normal und kein technisches Problem, birgt allerdings die Gefahr, dass sich Keime und Bakterien rasend schnell in der Feuchtigkeit vermehren und die Klimaanlage öfter desinfiziert werden muss, was unterm Strich auch einen Kostenfaktor ausmacht.

Auto Tipps – Drei wertvolle Tricks für die Klimaanlage
Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.